Der Yachtcharter in Kroatien hat den Vorteil, dass er ein großes Segelgebiet mit vielen Inseln, Fischerdörfern, Stränden und Buchten bietet. Zudem sind die Entfernungen zwischen den Inseln nicht sehr groß und man findet problemlos Liegeplätze in den zahlreichen Buchten, Marinas oder Häfen, die auf den Inseln zur Verfügung stehen. Achten Sie lediglich darauf,  dass die jeweilige Bucht bei den gegeben Windbedingungen gut geschützt ist.

Segelboot beim Segeln in Kroatien

Im Folgenden bieten wir Ihnen eine Auflistung einiger unserer beliebtesten Segelgebiete, die einen Besuch wert sind. Segler, die die gesamte kroatische Adriaküste erkunden möchten, müssen sich bewusst sein, dass mehr als nur ein Segeltörn erforderlich ist um alle Schönheiten dieses Meeres zu sehen! Jeder Charterkunde hat da so seine eigenen Vorlieben. Die einen bevorzugen fast immer den gleichen Segeltörn, die anderen wechseln die Segelgebiete, mal geht es in Richtung Norden und manchmal gen Süden. Es gibt aber auch Charterkunden, die insbesondere den One-way bevorzugen.

Diese können dann in Trogir an Bord gehen und in Dubrovnik ausschiffen. Natürlich geht s auch umgekehrt.

Marina Piskera auf Kornaten in Kroatien

Kornati Inseln

Es handelt sich um eine dicht beieinander liegende Inselgruppe, die aus ca. 125 kleinen Inseln und Riffen besteht. Der größte Teil dieser Inselgruppe gehört zum Nationalpark Kornati. Der Eintritt in den Nationalpark ist kostenpflichtig und hängt von der Bootslänge und Aufenthaltsdauer ab. Die Eintrittskarte ist im Vorverkauf günstiger als vor Ort. Bojenfelder befinden sich auf den Inseln Levrnaka, Ravni Zakan und Lavsa.

INsel Kaprije Kroatien

Insel Kaprije

Diese Insel befindet sich auf dem Weg nach Kornati und ist somit zur Übernachtung empfehlenswert. Den Namen verdankt die Insel der Kapern-Pflanze, die hier noch immer in großen Mengen vorzufinden ist. Der Hafen von Kaprije befindet sich auf der westlichen Seite der Insel und hat eine Mole mit etwa 20 Liegeplätzen, 20 Bojen stehen im südlichen Teil des Hafens zur Verfügung.

Hafen von Insel Zlarin in Kroatien

Insel Zlarin

Die Insel liegt vor der Festlandküste der Stadt Šibenik. Der Hafen von Zlarin hat eine große Mole und zwei weitere kleinere Molen im Hafeninneren mit insgesamt etwas über 40 Liegeplätzen. Alle Liegeplätze verfügen über Strom- und Wasseranschluss. Im Ort gibt es einen Supermarkt, eine Poststelle, einige Restaurants, Fast-Food, sowie Sanitäranlagen für die Bootsgäste.

Marina Skradin National Park Krka

Skradin

Skradin befindet sich etwa 16km nördlich von der Stadt Šibenik. Der bekannte Nationalpark Krka liegt in unmittelbarer Nähe und ist sicherlich einen Besuch wert. Die ACI Marina Skradin verfügt über 180 Liegeplätze mit Strom- und Wasseranschluss sowie gut ausgestattete Sanitäranlagen und einige Restaurants.

Stadt Primosten in Kroatien

Primošten

Die wunderschöne dalmatinische Halbinsel mit ihrer bezaubernden Altstadt bietet etwa 20 Liegeplätze an der Promenade sowie seitlich am Kai. Falls diese schon belegt sind, können Sie die vor dem Hafen liegenden Muringbojen nutzen oder aber ankern. Beim Ankern weisen wir darauf hin, dass der Ankergrund nicht immer sicher ist. Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit in der naheliegenden Marina Kremik festzumachen. Von dort aus fährt regelmäßig ein Shuttlebus nach Primošten, zu Fuß ist die kleine Stadt nur eine halbe Stunde entfernt. Nachdem Sie gut vertäut sind, empfehlen wir einen Spaziergang durch die Altstadt von Primošten sowie den Besuch eines der vielen Fischerrestaurants. Zum Essen sollten Sie unbedingt den einheimischen Rotwein „Babic“ kosten.

Marina Maslinica auf Insel Solta

Šolta

Immer häufiger wählen Nautiker die Insel Šolta als ihr erstes Ziel, wenn sie aus Trogir kommen. Diese sehr nahe gelegene Insel bietet einige sichere Buchten und Häfen sowie eine Marina. Von Trogir aus empfehlen wir unseren Gästen immer die Marina „Martinis Marchi“ in der Bucht Maslinica. Es ist eine luxuriös ausgestattete Marina mit etwa 50 Liegeplätzen. Ferner empfehlen wir folgende Buchten, die entweder Bojen oder Ankermöglichkeiten haben; Šešula, Nečujam, Stomorska, Tatinja sowie Rogač. Da der Fährhafen für die Verbindung Split-Šolta in Rogač ist, ist Vorsicht in der Bucht geboten.

Ortschaft Milna auf Insel Brac in Kroatien

Brač

An der Nordküste der Insel Brač empfehlen wir unseren Gästen eine der folgenden und bekanntesten Buchten: Sutivan, Supetar (Fährhafen), Postira, Pučišća und Povlja. Natürlich gibt es noch etliche kleinere Buchten, die sich entlang der nördlichen Inselküste säumen. Auf der Westseite der Insel befindet sich das nautische Zentrum der Insel Brač, die Bucht Milna. Mit zwei Marinas (ACI Marina und Marina Vlaška) und der Hafenpromenade bietet die Bucht Milna ausreichend Liegeplätze für die Bootsgäste.

Nördlich von Milna ist die Bucht Bobovišća (Restaurant) mit Bojenliegeplätzen und südlich von Milna ist die Bucht Lučice mit Bojen zum Festmachen (Restaurants). Ebenso empfehlenswert ist ein Besuch von Bol, der Ort gilt als touristisches Zentrum der Insel. Seine berühmte Landspitze „Zlatni Rat“ (Goldenes Horn) ist in der Zwischenzeit weltweit bekannt geworden. Hierbei ist anzumerken, dass die Liegeplätze in Bol sehr gefragt sind und täglich mit Ausflugsbooten belegt werden. Wir empfehlen deshalb vor „Zlatni Rat“ zu ankern und in den Abendstunden einen Liegeplatz in den Buchten Vrboska oder Jelsa auf Hvar zu suchen.

Stadt Hvar und Hafen in der Nacht

Hvar

Hvar steht auf der Wunschliste jedes Charterkundens oder Bootseigners. Jedoch raten wir unseren Gästen davon ab in der Hochsaison nach einem Liegeplatz im Stadthafen zu suchen, da dieser in dann meistens mit  Megayachten, Booten und Schiffen überfüllt ist. Deshalb empfehlen wir unseren Gästen einen Liegeplatz in der ACI Marina Palmižana oder aber einen Bojenliegeplatz in der gegenüber liegenden Bucht Vinogradišće aufzusuchen. Falls Sie die Stadt Hvar erkunden oder aber dort zu Abend essen möchten, können Sie ganz einfach ein Taxiboot nutzen, dass sie in die Stadt und wieder zurück bringt.

Ein weiterer beliebter Ort ist Stari Grad. Da der Andrang hier weitaus geringer ist als in Hvar, können Sie an der Promenade meist problemlos einen Liegeplatz erhalten. Als Alternative bieten sich Bojenfelder in den Seitenbuchten Tiha und Zavala. Die zweite ACI Marina auf der Insel Hvar ist ACI Marina Vrboska mit etwa 120 Liegeplätzen.  30 weitere Liegeplatzmöglichkeiten befinden sich an der Promenade von Vrboska. Etwa 2 SM von Vrboska liegt der Nachbarort Jelsa, wo ebenso Liegeplätze zur Verfügung stehen.

Blaue Grotte auf Insel Vis Bisevo in Kroatien

Vis – Biševo

Vis ist eine wunderschöne Insel mit reicher Geschichte, die bereits von Illyrern, Griechen, Römern und schließlich Kroaten besiedelt wurde. Selbst Hollywood erkannte ihre Einzigartigkeit und wählte sie als Drehort für den Blockbuster „Mamma Mia 2“. Die Insel zählt insgesamt 54 Buchten, jedoch fahren die meisten Nautiker, aus Zeitmangel, die Stadthäfen von Vis oder Komiža an. Unumgänglich ist auch der Besuch der „Modra Špilja“ (Blaue Grotte) auf der Nachbarsinsel Biševo. Liegeplätze bestehen an der Promenade von Vis, die in zwei Bereiche aufgeteilt ist, Vis-Luka und Vis-Kut. Beide haben Sanitäranlagen und alle Liegeplätze sind mit Strom-und Wasseranschluss ausgestattet.

Stadt Komiza auf Insel Vis in Kroatien

Komiža – Insel Vis

Falls Sie von Vis nach Komiža segeln, empfehlen wir einen Zwischenstopp in der Bucht Stiniva. Diese außergewöhnlich schöne Bucht ist vor allem in der Hochsaison stark besucht. Deshalb empfehlen wir vor der Bucht zu ankern und dann weiter mit dem Beiboot in die Bucht zu fahren, die zum Schwimmen in atemberaubender Landschaft einlädt.  Der Strand in der Bucht wurde von renommierten Magazinen zu einem der schönsten Strände der Welt gewählt.

Komiža ist einer der schönsten und bezauberndsten Fischerorte Dalmatiens, Liegeplatzmöglichkeiten gibt es an der Hauptmole, 60 Bojen stehen in der Hafenbucht zur Verfügung. Von Komiža aus können Sie mit einem Ausflugsboot die Blaue Grotte auf der benachbarten Insel Biševo besuchen. Natürlich können Sie auch selbst die 5 SM entfernte Insel Biševo und den Hafen „Mezuporat“ anfahren, von wo Sie die Blaue Grotte besichtigen können.

Unabhängig davon, ob Sie Vis oder Komiža besuchen, vergessen Sie nicht auch das Inselinnere zu erkunden.

Stadtmauer auf Insel Korcula

Korčula

Der Hauptort Korčula auf der gleichnamigen Insel ist eines der hübschesten Adriastädtchen, das von mittelalterlichen Stadtmauern umgeben ist und noch immer den antiken Charakter aus dem 13 Jh. beibehalten hat. Die Einwohner sind besonders stolz darauf, dass der berühmte Marco Polo angeblich aus Korčula stammte. Korčula hat eine ACI Marina mit etwa 160 Liegeplätzen. 3 SM südöstlich der Stadt Korčula liegt der Ort Lumbarda,  der eine gute Alternative bietet, falls der Andrang, der in der Hochsaison zu erwarten ist, in der Stadt zu groß ist und Sie keinen Liegeplatz ergattern. Die  Marina Lumbarda verfügt über etwa 150 Liegeplätze.

Die zweitgrößte Stadt befindet sich am Westende der Insel und heißt Vela Luka, hier ist es weit ruhiger als in Korčula, jedoch bestehen kaum Liegeplätze. Nur etwa 30 befinden sich am Stadtkai hinter der Tankstelle und 20 Festmachebojen weiter südwestlich.

Ortschaft auf Insel Lastovo in Kroatien

Lastovo

Auf der westlichen Seite der Insel befindet sich eine große und guten Schutz bietende Bucht namens Veli Lago. Die zweite Bucht ist Mali Lago, die durch eine Brücke von Veli Lago getrennt wird. Demzufolge ist die Bucht Mali Lago nur von der nördlichen Seite der Insel für Segelboote erreichbar. Wir empfehlen die römischen Ruinen in der Ortschaft Ubli zu besuchen sowie die Weinberge im Inselinneren. Auch Lastovo, der gleichnamige Hauptort der Insel, im Inselinneren ist einen Besuch wert. Die Ortschaft ist am besten zu Fuß erreichbar. Von der Bucht Zaklopatica, wo Sie Ihr Boot festmachen können, brauchen Sie nur etwa 20 Minuten bis Lastovo. Sie werden sehen, dass Lastovo eine Insel ist, die von Stille und landschaftlicher Schönheit geprägt ist.

Insel Mljet in Kroatien

Mljet

Mljet gehört zu einer der stärksten bewaldeten Inseln der Adriaküste, deren westlicher Teil zum Nationalpark erklärt wurde! Die Landschaft ist recht unzugänglich, so dass Sie den wunderschönen Anblick direkt vom Boot genießen können. Wenn Sie in der Bucht Pomena oder Polače festmachen, beinhaltet die Liegeplatzgebühr den Eintritt in den Nationalpark. Auch die Buchten Prožura, Sobra und Saplunara sind einen Besuch wert. In allen erwähnten Buchten sind meist Festmachebojen vorzufinden, die von den Restaurantbesitzern gepachtet sind.

Stadtmauer von Dubrovnik in Kroatien

Dubrovnik

Die Perle der Adriaküste heißt Dubrovnik. Wir haben eine eigene Charterflotte mit über 15 Segelyachten in der ACI Marina Komolac.  Allen unseren Gästen, die es etwas ruhiger angehen wollen, empfehlen wir aus Dubrovnik zu starten. Der Süden der Adria ist eine Welt für sich, wo die Uhr noch etwas langsamer tickt und das Leben entspannter und ruhiger verläuft. Die ACI Marina verfügt über 430 Liegeplätze für Boote jeder Größe. Die Verbindung zur Altstadt ist ausgezeichnet, direkt in der Marina ist eine Bushaltestelle, von der Sie in 15 Minuten in der Altstadt von Dubrovnik sind. Machen Sie einen Spaziergang durch die mittelalterliche Stadt oder besuchen Sie die Stadtmauern,  Sie werden bewundert sein.

Insel Lopud vor Dubrovnik Kroatien

Elaphiten – Sipan und Lopud

Von Dubrovnik aus können Sie mit der Segelyacht die benachbarten Elaphiten Inselgruppe erkunden. Zum Elaphiten Archipel gehören insgesamt 13 Inseln, von denen Šipan und Lopud die beliebtesten sind.  Diese beiden Inseln sind in der Sommersaison Ausflugsziele der Touristen aus Dubrovnik, so dass die Ausflugsboote meist in den Buchten anzutreffen sind. In der Hafenbucht von Šipan sind grundsätzlich Festmachebojen und Ankerplätze als Liegeplatzmöglichkeiten geboten, ansonsten brauchen Sie viel Glück um einen Liegeplatz am Hafenkai zu ergattern.

Lopud ist etwa 5 SM von Šipan entfernt und bietet ausschließlich Bojen- und Ankerplätze, da der Ortshafen grundsätzlich von einheimischen Booten und Ausflugsbooten besetzt ist.